Unsere Veranstaltungen

Mit unserem Bestattungshaus haben wir einen Ort geschaffen,
In dem es möglich ist, sich den Themen Tod, Trauer und Abschied behutsam zu nähern.

Wir möchten mit unserem Angebot Berührungsängste nehmen, lebendige Begegnungen möglich machen und einen Beitrag leisten auf dem Weg zu einer neuen und neu belebten Trauerkultur.

| Veranstaltungsprogramm bestellen

 

Veranstaltungsprogramm
im Herbst 2018 und Frühjahr 2019

 

Dienstag,
11.9.2018
15-17 Uhr
Offenes Haus

Ikon2

Ein Hauch von Ewigkeit
Begegnungen an der Grenze des Lebens
In unseren Räumen und vor allem in unserem Garten finden Sie eine Oase der Stille – mitten im betriebsamen Gutleutviertel. Wir laden Sie zum stillen Verweilen ein, zur Teilnahme an einer geführten Klangmeditation (Andrea Klug), zu Gesprächen mit den Frauen, die täglich ihre Arbeit an diesem Übergangsort zwischen Leben und Tod tun, zum Schauen und Lesen in Literatur, die sich mit den Themen Abschied, Tod und Trauer beschäftigt. Wir öffnen unser Haus im Rahmen der "Woche der Stille" der Stadt Frankfurt.

Mittwoch,
19.9.2018
Vortrag
und Gespräch

Ikon2

 

Kinder trauern anders
Mit Kindern über Sterben, Tod und Trauer sprechen. Frau Criseo-Brack stellt einfache kreative Impulse aus ihrem Trauerkoffer vor, z.B.Bilderbücher, Gefühlskarten, Trostpflaster….
Lisa Criseo-Brack, Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Hanau

 

Gleichzeitig Finissage unserer Ausstellung
"Wege Verändern Beziehung" von Urte Rinke


Mittwoch,
14.11.2018
19 Uhr
Vortrag
und Gespräch

Ikon2

 

Wo gehen wir hin?
Jenseits- und Wiedergeburtsvorstellungen in verschiedenen Weltanschauungen. 

Trauernde fragen sich oft, wo ihre Verstorbenen seien. Für Angehörige  ist es wichtig, eine jeweils sehr persönliche Antwort auf diese Frage zu finden. 

Eine sehr ausführliche Beschreibung des Weges der Seele nach dem Tod kommt aus der Forschung Rudolf Steiners. Diese Sichtweise wird im Wesentlichen dargestellt, ergänzt und kontrastiert durch andere gängige Vorstellungen religiösen Ursprungs und philosophischer Prägung. 

Außerdem werde ich Bilder zeigen, die ich nach dem Tod eines lebenslangen Freundes gemalt habe, um ihn aus dieser Welt heraus in die andere zu begleiten. Cläre Kunze, Trauerbegleiterin, Künstlerin, Frankfurt


Mittwoch,
23.1.2019
19 Uhr
Filmabend

Ikon2

Film: Mein Leben ohne mich
Kanada/Spanien 2003
Eine 23-jährige Frau und Mutter zweier Kinder erfährt, dass sie nur noch kurze Zeit zu leben hat. Sie nutzt die verbleibende Spanne, um das Leben ihrer Familie für die Zeit nach ihrem Tod zu ordnen, das Verhältnis zu ihren eigenen Eltern ins Reine zu bringen und sich noch einmal zu verlieben. Trotz des herausfordernden Themas kein Melodram, sondern das Porträt einer Frau, die in einer ausweglosen Situation nicht den Lebensmut verliert und die antizipierte Trauer ihrer Umgebung über die eigene Verzweiflung stellt. Ein ernster, emotionaler Film, der letztlich Fragen nach den Grundlagen des Lebens stellt.


Mittwoch,
20.3.2019
19 Uhr
Krimi-Lesung

Ikon2

"Hügel- Die Falle" von Erik Wikki
Titelfigur in seinem neuen Krimi ist der Bestatter Klemens Hügel. Dessen Schwester hat ihren Ehemann umgebracht. Sie, ebenfalls Bestatterin, steht in der Trauerhalle neben dem geschlossenen Sarg. Niemand hegt Verdacht. Nur Kirsten Wolter – ihre Mitarbeiterin…….
Der Autor tritt mit seinen Programmen oftmals in Bestattungshäusern auf. Mit seiner Gabe, seine Geschichten beim Vorlesen mit Leben zu erfüllen, trägt er eine von sechs in sich abgeschlossenen Geschichten ungekürzt vor.
Erik Wikki, Autor und Vortragskünstler

 

Mittwoch,
15.5.2019
19 Uhr
Vortrag
und Gespräch

Ikon2

Trauerbewältigung und Familienstellen
Der Tod eines nahestehenden Menschen ist eine einschneidende Erfahrung. Die Trauer überwältigt uns und wir wissen nicht, wie wir da wieder herauskommen sollen. Nicht immer haben wir die Möglichkeit eines Abschieds oder einer Aussprache mit dem Verstorbenen. Dieses kann zu tiefgreifenden inneren Konflikten führen, die uns zusätzlich belasten. Was genau hat das Familienstellen hiermit zu tun? Das Familienstellen ist eine einzigartige Methode, die es ermöglicht, eine Klärung der bestehenden Thematik oder einen Abschied auf der Seelenebene nachzuholen. Oft kann hierdurch Frieden bei allen Beteiligten einkehren und neue Kraft und Mut geschöpft werden. Denn jeder Abschied ist auch ein Neuanfang!
Daniela Stuka, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Systemische Therapeutin und Familienaufstellerin


Mittwoch,
26.6.2019
19 Uhr
Vernissage

Ikon2

Ausstellungseröffnung
Bei der Programmgestaltung stand die Künstlerin oder der Künstler noch nicht fest. Nähere Angaben werden Sie rechtzeitig auf unserer Web-Seite finden, auf Wunsch bekommen Sie eine Einladung.

Wir laden alle interessierten Menschen herzlich
zu diesen Abenden in unser Bestattungshaus ein.
Sabine Kistner und Nikolette Scheidler




 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Veranstaltungen

 

 

 

 

 

Veranstaltungen

 

 

 

 

 

Veranstaltungen

 

 

 

 

 

Veranstaltungen

 

 

 

 

 

 

Veranstaltungen

 

 

Hardenbergstrasse 11 | 60327 Frankfurt am Main
Telefon 069 - 153 40 200 | bestattungen@kistner-scheidler.de
Seite drucken
© Kistner + Scheidler Bestattungen 2011